Die Sonne erlischt Sonntagmorgen ich bin nicht mehr der Sonnenschein, diese Tragödie lädt nur noch zum weinen ein. Verbrannt, geschienen, erloschen. Der Verlust sitzt tief, keine Blume blüht, kein Strahl erhellt das Land. Das Meer ist grau, nur die Erinnerungen an Früher bleiben - da war es mal Blau. Ohne das scheinen, ohne das Licht, verliert alles auf Erden sein Gesicht. Keine Schatten, kein Leben, keine Farbe, alles Grau oder besser schwarz wie ein Rabe. Ich zünde eine Kerze an. Diese Kerze soll mit ihrem Licht meine Zuflucht sein Dennoch, weiß ich, diese Kerze wird nicht lange halten. Wie? Ja, Wie? Soll ich mein Leben ohne Licht gestalten. (2009) Copyright  2012 - Design & Idee @ www.Sousey.de - Alle Rechte vorbehalten -