Unter Sehnsüchte wird eine fortlaufende Geschichte entstehen, welche ich von Zeit zu Zeit immer mehr auf- und ausbaue. Ich werde die jeweiligen Erweiterungen immer mit einem Datum versehen - zwecks der Übersichtlichkeit. Somit kann jeder, der wissen will wie es weitergeht, einfach da einsetzen wo man aufgehört hat.  10. Juni 2011 Noch etwas Geduld” flüsterte der Mann aus der Ecke. Clemens schrie: “Shut up, alter Mann. Ich habe keine Geduld mehr. Es brennt und brennt. Hier drin.” Clemens schlug mit der flachen Hand auf die linke Seite seiner Brust. Verstehst du denn nicht? Mir läuft die Zeit davon. Da alte Mann, schaue auf deinen Uhr! Siehst du wie der Sekundenzeiger ständig und unaufhaltsam weiter rast? Niemand hält diesen Zeiger an. Nie steht die Zeit still. Nie..Nie..Nie. Du solltest das doch am besten wissen. Sicher kannst du dich noch erinnern, wie du als kleines Kind durch die Straßen gerannt bist, du nach Hause kamst mit aufgeschürften Knien, du am Esstisch saßt und dir deine Mutter wieder diese, dir so verhasste, Krautsuppe unter die Nase schob, wie du deinen ersten wirklichen Kuss bekamst und du dachtest du würdest sie ewig lieben. 20. August 2011 “ Ewigkeit! Was bedeutet das für dich?” auffordernd und fragend starrte Clemens dem alten Mann tief in die Augen. Clemens sah wie der alte Mann sichtlich zitterte und um Fassung rang. “ Du weißt einen Scheiß, wie es um mich steht. Du versuchst mich vor deinen eigenen gemachten Fehlern zu bewahren, was ich dir durchaus gutheiße, doch diese zentnerschwere Last, welche ich für mich zu tragen habe, wirst und kannst du nicht verstehen.” Vielleicht bin ich für dich wie ein Sohn oder ein Bruder, mag auch sein, dass uns irgend eine Seelenverwandtschaft verbindet, doch deine Erfahrungen und deine Vergangenheit wird nie die meine sein. Kapier das endlich!” Abwesend und wie in Trance, schaute der Alte ins Leere. Seine Augen fanden keinen Punkt, keinen Halt, sein Herz brannte. Der Alte spürte, wie es ihm die Kehle zu schnürte, seine Hände bekamen ein klammes Gefühl. 18. Juni 2012 "Jetzt starr nicht so in die Luft. Lass und weiter trainieren." entgegnete Clemes mit gelinderter Stimme. "Ich verstehe was du sagen willst und es ist gut, dass du deine Wut und deinen Frust an mir auslässt, denn im Ring, wenn du deinem Gegner gegenüberstehst, hat dieser Zorn nichts verloren. Er könnte dich den Sieg kosten."  erklärte der Alte. Clemens nickt zustimmend und ging in seine Ausgangspostition. Clemens bewegte sich wie eine Fliege durch den Ring, er bewegte den Kopf, wechselte ständig die Postion seiner Beine, wich mit seinem Oberkörper nach links und rechts aus, ging auf den Alten zu, schlug zwei schnelle Fäuste auf die Punching Mitts und fiel wieder nach hinten aus. Ab und an holte der Alte zu einem Konter aus und versuchte Clemens zu treffen,  doch Clemens war schnell und vergaß nie, auch dafür ein Auge zu haben. Zwanzig Minuten später presste der Alte im Schlag "Stop" aus seinem Mund und Clemens ließ sofort mit tänzelndem Schritt von ihm ab. 19. Juni 2012 "Gut für heute. Ich muss noch zu meiner Frau ins Krankenhaus." Clemens trat an den Alten heran und klopfte ihm mit dem Handschuh auf die Schulter. "Alles klar. Ich werde noch ein wenig die Boxbirne knechten und dann auch verschwinden. Grüss deine Frau von mir."  Der Alte nickte, senkte die Augen und verließ den Ring. Clemens zog die Handsuhe aus, trat ebenfalls aus dem Ring und setzte sich auf eine Bank, die etwas abseits stand. Während Clemens zur Ruhe kam und sich seine Boxbandagen neu wickelte, entfaltete sich die kleine Auseinandersetzung, die er mit dem Alten hatte, in seinem Kopf zu einem Selbstläufer. Das Bild, dass er den Alten so angeschrien hatte, spulte sich wieder und wieder vor seinen Augen ab. Er hasste sich dafür. Der Alte hatte schon genug Dreck durchgemacht und Scheiss durchgestanden, welchen sich Clemens nicht einmal vorstellen konnte, hätte er es nicht mit eigenen Ohren gehört. Er war noch jung und ab und an ungehalten, das wusste der Alte, doch sowas hatte er nicht verdient.       Copyright  2012 - Design & Idee @ www.Sousey.de - Alle Rechte vorbehalten -